Menuebild
Menü

Befestigungsanlagen

Weithin sichtbar symbolisierten die Befestigungsanlagen einer mittelalterlichen Stadt ihre Wehrhaftigkeit. Im 16. Jahrhundert wurde die Stadtbefestigung Goslars ein letztes Mal verstärkt. Die besonders von Angriffen gefährdeten Tore wurden zu regelrechten "Torburgen" ausgebaut.

Diese Situation lässt sich am "Breiten Tor" mit seinen Flankierungszwingern und der Torwächterkaserne "Werderhof" noch gut ablesen. Neben dem Breiten Tor ist es der dicke Zwinger, der schon im Vorbeifahren an den Wallanlagen die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Als Spaziergänger auf den Goslarer Wallanlagen, kommt man nicht umhin, ihn zu bestaunen.

Zum Schutze des Rammelsberges und zur Deckung der Ostflanke des Stadtwalles bis zum Breiten Tor wurde er als eines der stärksten Bauwerke Europas errichtet. Sein Durchmesser misst stattliche 26 Meter, wobei die Mauerstärke allein über 6 Meter beträgt.

Die Befestigungsanlagen können Sie auf einer geführten Tour oder auf eigene Faust erkunden.

Adresse

Zwinger Goslar
Thomasstraße 2, 38640 Goslar
www.goslar.de

Tourenmanagement

Stadtführungen

GOSLAR marketing gmbh
Markt 7, 38640 Goslar
Tel. 05321-780621
stadtfuehrungen(at)goslar.de
www.goslar.de

Öffnungszeiten
Apr - Okt 
Mo - Fr  9.15 - 18.00 Uhr
Nov - Mär  Mo - Fr  9.15 - 17.00 Uhr
Woende / Feiertage gesonderte Öffnungsz.

Übersichtskarte

Grafik UNESCO