Menuebild
Menü

Rosenhöfer Radstuben

Als „schönste am ganzen Harze“ beschrieben Zeitgenossen die mit behauenen Werksteinen kunstvoll auf rundem und ovalem Grundriss ausgemauerten Radstuben.

Vom ehemaligen Grubenrevier Rosenhof bei Clausthal zeugt eine der spannendsten Montanlandschaften des UNESCO-Welterbes im Harz. Förderanlagen, Gräben, Wasserläufe und verstürzte Gruben formten zwischen dem Ottiliaeschacht und den Rosenhöfer Radstuben eine faszinierende Kulturlandschaft.

Die geführte Tour Unter Tage im Rosenhöfer Revier erfordert gute körperliche Konstitution. Der uralte „Nasse Stollen“ passiert die Schächte Alter Segen, St. Johannis und Rosenhof bis zur runden Radstube, die wie ein mächtiger Turm 24 Meter in die Tiefe reicht. Ziel ist die 15 Meter hohe oval ausgemauerte Radstube. Die exklusive Entdeckertour findet zu festen Terminen mit Voranmeldung statt.

Entdecken Sie die Rosenhöfer Radstuben auf einer geführten Tour.

Adresse

Rosenhöfer Radstuben
Monument, 120 m ab Schild Ottiliae-Schacht
B 242 Ortsausgang Clausthal-Seesen

Führungen
Mai - Okt
  sonntags und feiertags 13.00 Uhr, samstags 9.00 Uhr nach Anmeldung

Tourenmanagement

Oberharzer Bergwerksmuseum

Bornhardtstr. 16, 38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323 - 9895-0
info(at)oberharzerbergwerksmuseum.de
www.oberharzerbergwerksmuseum.de

Öffnungszeiten
täglich 10.00 - 17.00 Uhr, außer 24. / 31.12.

Übersichtskarte

Grafik UNESCO