Menuebild
Menü

Ottiliae-Schacht

Der Ottiliae-Schacht in Clausthal-Zellerfeld ist ein buchstäblich herausragendes Monument des UNESCO-Welterbes im Harz. Das Schachtgerüst aus dem Jahr 1876 ist das älteste erhaltene eiserne Fördergerüst in Europa – wahrscheinlich der Welt.

Ottiliae war von 1878 bis 1930 zentraler Förderschacht für Silber-, Blei- und Zinkerze der Berginspektion Clausthal. Um weiter Energie aus der Oberharzer Wasserwirtschaft zu erzeugen, wurde 1942 auf dem Ernst-August-Stollen - 365 m unter Tage - ein Kavernenkraftwerk eingebaut.

Bis 1980 erzeugten Peltonturbinen der Betriebsabteilung KRAWA (Kraft- und Wasserwirtschaft) Energie für die PREUSSAG-Werke in Grund, Oker und Goslar-Rammelsberg. Seit 1985 ist der Ottiliae-Schacht mit der 1990 rekonstruierten Tagesförderbahn Teil des Oberharzer Museums.

Entdecken Sie den Ottiliae-Schacht im Rahmen einer geführten Tour.

Adresse

Ottiliae-Schacht, Welterbe-Monument, frei zugänglich
Ausgeschildert ab B 242, Ortsausgang Clausthal-Seesen
Am Ottiliaeschacht, 38678 Clausthal-Zellerfeld
Besuchen Sie uns auf Facebook

Anreise mit der historischen „Tagesförderbahn“
ab Alter Bahnhof am ZOB, Bahnhofstraße, Clausthal-Zellerfeld
Mai - Okt  samstags 14.30 Uhr, sonntags, feiertags 11.00, 14.30 Uhr

Führung mit Maschinenbetrieb
Mai - Okt 
samstags 15.00 Uhr, sonntags, feiertags 11.30, 15.00 Uhr
Gruppen-Anmeldung jederzeit möglich

Tourenmanagement

Oberharzer Bergwerksmuseum

Bornhardtstr. 16, 38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323 - 9895-0
info(at)oberharzerbergwerksmuseum.de
www.oberharzerbergwerksmuseum.de

Öffnungszeiten
täglich 10.00 - 17.00 Uhr, außer 24. / 31.12.

Übersichtskarte

Grafik UNESCO