Menuebild
Menü

Charakteristische Sonderbauten

Im System der Oberharzer Wasserwirtschaft finden sich immer wieder charakteristische Sonderbauten. So bildet beispielsweise der Sperberhaier Damm das Kernstück des sogenannten Dammgrabensystems. Es handelt sich dabei um ein in den Jahren 1732–1734 errichteten, 953 m langen Aquädukt aus Erde. Diese Wasserbrücke überwindet eine Senke zwischen zwei Wassereinzugsgebieten, um das Wasser aus den Hochmooren nach Clausthal-Zellerfeld zu leiten.

Das komplexe System der Hutthaler Widerwaage wurde 1763–1776 angelegt. Durch den Hutthaler Wasserlauf und den Hutthaler Graben konnte nun vorher unerreichbares Wasser in den Hirschler Teich geleitet und damit den ertragreichen Bergwerken in Clausthal zugeführt werden. Die eigentliche Widerwaage besteht aus einem kleinen Becken, das als Zwischenspeicher notwendig war. Im Jahr 1801 wurde das System um die Polsterberger Hubkunst erweitert.

Es gibt noch eine Vielzahl weiterer Sonderbauten, die Sie auf unseren geführten Touren durch’s Welterbe entdecken können.

Tourenmanagement

Oberharzer Bergwerksmuseum

Bornhardtstr. 16, 38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323 - 9895-0
info(at)oberharzerbergwerksmuseum.de
www.oberharzerbergwerksmuseum.de

Öffnungszeiten
täglich 10.00 - 17.00 Uhr, außer 24. / 31.12.

Übersichtskarte

Grafik UNESCO