Menuebild
Menü

Ereignis

Titel: Polsterberger Hubhaus und Dammgraben
Startdatum: Oktober 26
Startzeit: 02:00 pm
Endzeit: 04:00 pm
Ort: Polsterberger Hubhaus, Parkplatz
Beschreibung: 

Lassen Sie sich von der verwunschenen Architektur historischer Mundlöcher (Stolleneingänge) und Bogenbrücken verzaubern, entschlüsseln Sie Indizien, die auf die Existenz von mittelalterlichen Schmelzplätzen hinweisen und verstehen Sie, welche Verbindung zwischen der Oberharzer Wasserwirtschaft und den Silberbergwerken der Gruben Caroline und Dorothea besteht. Sie erkunden auf dieser leichten Rundtour einen der wichtigsten „Knotenpunkte“ der Wasserverteilung im Bereich der Oberharzer Wasserwirtschaft. Vorbei am Pumpenhaus, an alten Wasserradstuben, am Polsterthaler Teich und zahlreichen Gräben erfahren Sie, wie die Wasserräder der Gruben im sogenannten Burgstätter Revier jahrhundertelang mit Energie versorgt wurden und welche 1834 erfundene technische Innovation die hölzernen Feldgestänge ersetzten.


Schwierigkeit leicht
Dauer etwa 1,5 bis 2 Stunden
Start Parkplatz Polsterberger Hubhaus an der B 242
Koordinaten N 51°47.433, E 010°23.690
Ausrüstung Wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk.
Preis 7.50 Euro Erwachsene, 4.50 Euro Schüler bis 18 Jahre

Anmeldung und Buchung sowie weitere Informationen:
Oberharzer Bergwerksmuseum
Besucherservice
Tel. 053 23 - 989 50
besucherservice@bergwerksmuseum.de
Geöffnet täglich 10 bis 17 Uhr (außer 24.12. und 31.12.)

Grafik UNESCO