Menuebild
Menü

UNESCO-WELTERBE BERGWERK RAMMELSBERG, ALTSTADT VON GOSLAR und OBERHARZER WASSERWIRTSCHAFT

Herzlich Willkommen auf den Seiten der UNESCO-Welterbestätte »Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft«.

Sie gehört zu den derzeit weltweit 1.093 herausragenden Spuren der Menschheits- und Naturgeschichte, die den Titel UNESCO-Welterbe tragen dürfen. Auf über 200 Quadratkilometern erstreckt sich über- und unterirdisch ein einzigartiges Zeugnis - eine der größten und ältesten Bergbauregionen für Silber, Kupfer, Blei und Zink in Europa.

Hier schlug das Herz der europäischen Finanzwirtschaft im Mittelalter. Bedeutende Bauwerke der Architektur entstanden, vom einfachen Bergmannshaus bis zur Kaiserpfalz. Kilometerlange Stollensysteme und das größte, vorindustrielle Energieverbundsystem der Welt – die Oberharzer Wasserwirtschaft mit zahlreichen Teichen prägen die Harzer Berglandschaft über und unter Tage.

Die Landschaft, die Baudenkmäler und Stadtensembles, die Industrieanlagen und Objekte in den zahlreichen Museen speichern das Wissen aus 3000 Jahren Bergbaukultur, Macht und Technik in Europa.

Wir bringen das Welterbe für Sie zum Sprechen.

 

 

Neue Sonderausstellung

Alter Bergmann am Marienschacht, Clausthal-Zellerfeld

Das Oberharzer Bergwerksmuseum lädt Sie zur Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Kopfsache - Hüte und andere Kopfbedeckungen“ am Sonntag, 17. Februar 2019, 11 Uhr ein.

Ideenwettbewerb im Oberharz

Bilder: HAWK Hildesheim

Zum Abschluss des Projektes Glück Auf 2.0, einer Kooperation zwischen der Stiftung Welterbe Harz und der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim, fand am Dienstag, den 22. Januar 2019 in Clausthal-Zellerfeld ein Ideenwettbewerb statt.

Familienzusammenführung - Die Stiftung und das Zisterziensermuseum wachsen zusammen

Am 11. 12. war es soweit: Die Verträge zum Übergang des Zisterziensermuseums Kloster Walkenried sind vom Landkreis Göttingen -  als vormaligem Träger -, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz - als Eigentümer - und der Stiftung Welterbe im Harz, als zukünftigem Träger unterschrieben worden.

Seit dem 1.1.2019 gehören sie nun offiziell zusammen. Doch man trifft nicht als Fremde aufeinander: Man kann bereits auf eine gute, langjährige Beziehung und einige gemeinsame Projekte zurückblicken. Umsomehr freut sich das Team der Stiftung auf die neuen Kollegen und Kolleginnen, auf neue Chancen und Herausforderungen!

GZ 14.12.18

UNESCO-Welterbe im Harz

Übersichtskarte

Grafik UNESCO