Menuebild
Menü

Pressemitteilungen in der Übersicht:

Zum deutschlandweiten Welterbetag am 6. Juni 2021 bietet das UNESCO-Welterbe im Harz insgesamt vier Schnitzeljagden an. Sie können ab sofort unter www.welterbeimharz.de/downloads heruntergeladen werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lösen bei ihren Schnitzeljagden durch das Welterbe knifflige Fragen und können – mit etwas Glück – bis zum 13. Juni 2021 Eintrittskarten bzw. Führungen gewinnen. Sie führen durch die Fachwerkromantik der Altstadt von Goslar, rund um den Ottiliae-Schacht in der Oberharzer Wasserwirtschaft, entlang der Kulturlandschaft am Weltkulturerbe Rammelsberg oder um die mittelalterliche Klosteranlage Walkenried. Karten zu den jeweiligen Standorten helfen bei der Orientierung.

Alle Schnitzeljagden finden auf eigene Faust im Freien durch atemberaubende Landschaften bzw. beeindruckende Kultur statt. Eindrücke und Fotos von unterwegs können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter dem Hashtag #welterbeimharz über ihre Social-Media-Kanäle mit der Welt teilen. Die zu beantwortenden Fragen können ohne Museumsbesuch gelöst werden, so dass die Teilnahme kostenfrei ist.

Die exklusiv für den Welterbetag konzipierten Schnitzeljagden sind eine gemeinschaftliche Aktion von GOSLAR marketing gmbh, Goslarsche Zeitung, Oberharzer Bergwerksmuseum, Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz, Weltkulturerbe Rammelsberg und ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried.


Laden Sie die Pressemitteilung als pdf

Das Weltkulturerbe Rammelsberg, die seitens der Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz betriebenen Museen Oberharzer Bergwerksmuseum und ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried sowie die Grube Samson geben weitere Öffnungsschritte bekannt: Ab Samstag, 22.05.2021, öffnen die Häuser auch wieder unter der Woche.

Zeitgleich gibt es Anpassungen beim Besuchs- bzw. Führungsbetrieb: Im Weltkulturerbe Rammelsberg werden die Zeitkorridore für Besuche auf 3,5 Stunden verlängert, so dass die Besucherinnen und Besucher etwa die Sonderausstellung „Reisen in den Schoß der Mutter Erde - Montantourismus im Harz“ vor bzw. im Anschluss an eine Führung besuchen können. Nicht zuletzt öffnet am Rammelsberg auch die Gastronomie wieder im Außenbereich. Die neuen Zeitkorridore für das Oberharzer Bergwerksmuseum und das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried betragen 2 Stunden. Die Grube Samson bietet ihre Führungen ab dem 22.05.21 samstags und sonntags um 11 und 14:30 Uhr sowie montags bis freitags um 11 Uhr an.

Gerhard Lenz, Direktor der Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz und Geschäftsführer des Weltkulturerbe Rammelsberg, zu den neuen Entwicklungen: „Auch wenn es nur kleine Schritte auf dem Weg zu einem Museumsbesuch sind, wie wir ihn vor Corona kannten, – die eingeschlagene Richtung stimmt. Gleichzeitig werden unsere Betriebsformen angesichts wandelnder Test-, Impf- und Verordnungssituationen sicher auch in den kommenden Wochen einem ständigen Veränderungsprozess unterworfen sein.“

[...]

Bei den vier genannten Einrichtungen können Kontaktdaten für einen Besuch über die Luca-App digital hinterlegt werden.

Der Besucherservice der genannten Häuser ist wie folgt zu erreichen:
Weltkulturerbe Rammelsberg · 05321 7500 · info@rammelsberg.de
Oberharzer Bergwerksmuseum · 05323 98950 · info@bergwerksmuseum.de
ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried · 05525 9599064 · info@kloster-walkenried.de
Grube Samson · 05582-1249 · info@grube-samson.de


Laden Sie die vollständige Pressemitteilung als pdf

PRESSEKONTAKT

Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz
Dr. Falk Lauterbach
Bergtal 19
38640 Goslar
Tel. 05321-750 135
lauterbach(at)welterbeimharz.de

PRESSEVERTEILER

Bitte nehmen Sie mich in Ihren Verteiler auf:

E-Mail Adresse
Ihr Name
Institution
Grafik UNESCO