Menuebild
Menü

Energieerzeugung –

mit Wasser den Bergbau in Bewegung halten


Immer tiefere Erzgruben und aufwändige Schmelzprozesse verbrauchten ständig mehr Energie aus Wasser und Holz. Nicht nur Entwaldung und Aufforstung prägten die Naturlandschaft.

Im Harz befanden sich lange die ertragreichsten Gruben und tiefsten Schächte der Welt. Um sie mit Energie zu versorgen, wurde ein geniales und innovatives Energiesystem aus Gräben, Teichen und Pumpwerken geschaffen: die Oberharzer Wasserwirtschaft entstand. Sie war einst das größte vorindustrielle Energieversorgungssystem, das im Jahr 2010 zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde. Bis 1980 erzeugte die Oberharzer Wasserwirtschaft elektrische Energie für die verbliebenen PREUSSAG-Bergwerke Rammelsberg in Goslar und Hilfe Gottes in Bad Grund.

Viele der Anlagen im Oberharz und am Rammelsberg führen bis heute Wasser. Sie dokumentieren ein regeneratives Energieversorgungssystem aus acht Jahrhunderten – vom Mittelalter bis in die Gegenwart. In keinem Bergbaurevier der Welt wurden ähnlich komplexe Wasserbauwerke, Speicher und Leitungssysteme über so lange Zeiträume hinweg angelegt und für die Zukunft erhalten.

In dem kurzen Video oben wird das Leitthema "Energierzeugung" mit einigen Impressionen skizziert.

Das System der Energieerzeugung im Oberharz lässt sich noch heute gut bei einer geführten Tour vorbei an Teichen, Wehren und Kunstgräben nachvollziehen.

ÜBERSICHTSKARTE

Rammelsberg

Die Welterbestätte „Bergwerk Rammelsberg" bietet einen umfassenden Einblick in lange Geschichte des Bergbaus im Oberharz.

Erfahren Sie die 1000-jährige Geschichte Erzgewinnung in Museumshäusern und verschiedenen Anlangen über und unter Tage.

 

Unterwegs

Wandern, Radfahren, motorisierte Touren oder Führungen – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das UNESCO-Welterbe im Harz zu erkunden.

Auf unserer Webseite finden Sie zahlreiche Vorschläge für Ihre Entdeckungstour – lassen Sie sich von der kulturellen Vielfalt und der atemberaubenden Landschaft dieser außergewöhnlichen Bergbauregion begeistern…

Empfehlung

Von Brigitte Moritz, mit Fotos von Günter Jentsch

Dieses auf Deutsch erschienene Buch widmet sich dem um 1300 entstandene bedeutsamen Bauschmuck des Kreuzgangs. Es ist beim Besucherservice des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried erhältlich.

Downloads

Die Angebote des Welterbes im Überblick

Mit der Informationsbroschüre können Sie auf eine erste Entdeckungsreise durch das UNESCO-Welterbe im Harz gehen.

Grafik UNESCO