Menuebild
Menü

Grube Samson (Sankt Andreasberg)

Mit dem heutigen Gebäudeensemble der Grube Samson in Sankt Andreasberg erleben Sie das letzte komplett erhaltene Bergwerk des historischen Oberharzer Erzbergbaus. Hier wurden von 1521 bis 1910 vor allem Silbererze gefördert. Der „Samson“ zählte lange zu den tiefsten Bergwerken der Welt.

Inhaltlicher Schwerpunkt der dortigen Ausstellung ist das Thema „Energie“, das anhand der Wasserkraftnutzung zum Antrieb von Pumpen und der berühmten Fahrkunst dargestellt wird. Bei dem heute anerkannten internationalen Maschinendenkmal handelt es um die weltweit einzige noch betriebsbereite Fahrkunst. Nicht zuletzt wird Sie das im Original erhaltene, neun Meter hohe Kehrrad und das zwölf Meter hohe Kunstrad beeindrucken.

Im Zuge des Projekts TRAFO: HARZ|MUSEEN|WELTERBE - WELTKULTUR TRANSFORMIERT EINE REGION wurden Ausstellungsbereiche der Grube Samson aktualisiert. Einen ersten Eindruck von den neuen Ausstellungselementen erhalten hier:

Kontakt

Grube Samson
Am Samson 2
37444 St. Andreasberg
Tel. 05582-1249
info(at)grube-samson.de
www.grube-samson.de

Öffnungszeiten/Information

Das Bergwerk kann nur im Rahmen einer Führung besucht werden.

Vom 1.12.–22.12.20 finden Führungen Di-Sa um 11 und 14:30 Uhr statt, weitere Führungen werden bei Bedarf oder für Gruppen nach Voranmeldung angeboten.

Ab dem 23.12.20 finden Führungen täglich um 10:30, 11, 14 und 14:30 Uhr statt außer am 24. und 25.12. (jeweils geschlossen).

Am 31.12.20 findet um 11 Uhr eine Führung statt.

Am 1.01.21 ist die Grube Samson geschlossen.

Vom 2.01.–28.03.21 finden Führungen Di–So um 10:30, 11, 14 und 14:30 Uhr statt, weitere Führungen werden bei Bedarf oder für Gruppen nach Voranmeldung angeboten.

Vom 29.03.–31.10.21 finden Führungen Mo–So um 10:30, 11, 14 und 14:30 Uhr statt, weitere Führungen werden bei Bedarf oder für Gruppen nach Voranmeldung angeboten.

Übersichtskarte

Grafik UNESCO