Menuebild
Menü

Der Ottiliae-Schacht–

besichtigen Sie Europas ältestes eisernes Fördergerüst


Der Ottiliae-Schacht in Clausthal-Zellerfeld war von 1878 bis 1930 zentraler Förderschacht für Silber-, Blei- und Zinkerze in Clausthal. Das aus dieser Zeit stammende eiserne Fördergerüst von 1876 ist das älteste erhaltende seiner Art in Europa. Um weiter Energie aus der Oberharzer Wasserwirtschaft zu erzeugen, wurde 365 Meter unter Tage auf dem Ernst-August-Stollen ein Kavernenkraftwerk eingebaut. Bis 1980  erzeugten Turbinen Energie für die PREUSSAG-Werke in Bad Grund, Oker und am Rammelsberg. Das Baudenkmal Ottiliae-Schacht gehört seit 1985 mitsamt der bis 1993 rekonstruierten Tagesförderbahn zum Oberharzer  Bergwerksmuseum.

Der Ottiliae-Schacht ist ein Außenstandort des Oberharzer Bergwerksmuseums.

Die Ausstellung am Ottiliae-Schacht

Erfahren Sie am Ottiliae-Schacht mehr zur Erzförderung in Clausthal.

© Stefan Sobotta

Erwandern Sie den Ottiliae Schacht in Clausthal-Zellerfeld

Erwandern Sie den Ottiliae Schacht
bei Clausthal-Zellerfeld ...

© Stefan Sobotta

Mit der Tagesförderbahn zum Ottiliae-Schacht

... oder erleben Sie die Fahrt mit der historischen „Tagesförderbahn“ zum Ottiliae-Schacht.

© Stefan Sobotta

Das Stahlgerüst des Förderturms am Ottiliae-Schacht

Ein industriekulturelles Highlight:
Das eiserne Fördergerüst von 1876 ist das älteste erhaltende seiner Art in Europa.

© Stefan Sobotta

Ein besonderes Erlebnis:
Fahren Sie mit der historischen „Tagesförderbahn“
auf das Gelände am Ottiliae-Schacht.


Abfahrt: Haltestelle "Alter Bahnhof" am ZOB, Bahnhofstraße, Clausthal-Zellerfeld
Mai - August: sonntags und feiertags 11:00 und 14.30 Uhr
September - Oktober: sonntags und feiertags 11:00 und 14:30 Uhr

ÜBERSICHTSKARTE

 

KONTAKT

Oberharzer Bergwerksmuseum
Bornhardtstr. 16
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323-98950
info@bergwerksmuseum.de
www.bergwerksmuseum.de

 

ANFAHRT

Am Ottiliaeschacht
38678 Clausthal-Zellerfeld

Presse

Mit besonderen Angeboten stimmen die Häuser im UNESCO-Welterbe im Harz ihre Gäste auf die Winterzeit und die anstehenden Feiertage ein. Während das Oberharzer Bergwerksmuseum und das Weltkulturerbe Rammelsberg zu besonderen Weihnachtsmärkten einladen, stehen im ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried stimmungsvolle Führungen im Kerzenschein auf dem Programm.

Das Oberharzer Bergwerksmuseum lädt…

Presse

Im Rahmen des internationalen Kongresses „Industrielles Welterbe. Chance und Verantwortung“, der am 14. und 15. Oktober auf der UNESCO-Welterbestätte Industriekomplex Zeche Zollverein stattfand, unterzeichneten heute die sieben Welterbestätten der Industriekultur in Deutschland eine Verlautbarung.

Die sieben Welterbestätten der Industriekultur in Deutschland stehen in besondere Weise für die…

Presse

Goslar – Die deutsche Welterbefamilie war vom 12. bis 14. Oktober 2021 zu Gast beim UNESCO-Welterbe im Harz. Unter dem Motto „Welterbe nachhaltig gestalten“ setzten sich die Vertreterinnen und Vertreter der UNESCO-Welterbestätten in Vorträgen, Workshops und bei Führungen mit dem höchst aktuellen Thema der Nachhaltigkeit auseinander.

Sie kamen aus ganz Deutschland nach Goslar. Die über 100…

Aktuell

Bei einem Museumsbesuch im Weltkulturerbe Rammelsberg, dem Oberharzer Bergwerksmuseum und dem ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried kommt die 3G-Regel derzeit nicht zur Anwendung.

Das Tragen einer medizinischen Maske als Mund-Nasen-Bedeckung ist weiterhin obligatorisch. Die Gruppengrößen bleiben beschränkt.

Der Besucherservice der genannten Häuser ist wie folgt zu erreichen:

Weltkulturerbe…

Downloads

Zahlreiche Veranstaltungen locken auch in der zweiten Jahreshälfte in das UNESCO-Welterbe im Harz. Im aktuellen Veranstaltungskalender erhalten Sie einen Überblick.

Grafik UNESCO