Menuebild
Menü

Der Knesebeck-Schacht in Bad Grund –

besichtigen Sie den letzten Hydrokompressorenturm weltweit!


Bei der Schachtanlage Knesebeck in Bad Grund kommen Sie am Thema „Druck“ nicht vorbei. Denn Druckluft legte den Grundstein für den modernen, technikbasierten Bergbau. Die Schachtanlage ist ein herausragender Vertreter dieser Ära. Hier wurde mit Hilfe von Wasserkraft Druckluft erzeugt, die unter Tage für Belüftung sorgte und Maschinen antrieb. Sinnbild dieser technischen Innovation, wie auch für die enge Verbindung von Wasserwirtschaft und Bergbau, ist der 1912 errichtete und 47 Meter hohe Hydrokompressorenturm. Er ist der letzte seiner Art weltweit.

Im Zuge des Projekts TRAFO: HARZ|MUSEEN|WELTERBE - WELTKULTUR TRANSFORMIERT EINE REGION wurden Ausstellungsbereiche der Schachtanlage Knesebeck aktualisiert. Einen ersten Eindruck von den neuen Ausstellungselementen erhalten Sie in den unten stehenden Videos:

Video 1: Im Überblick – Lauschen Sie Berichten ehemaliger Bergleute. Entdecken Sie die Kraft des Wassers! 
Video 2: Highlight – Von weitem ist der Hydrokompressoren-Turm sichtbar – doch wie funktioniert er? 

Im Maschinenraum der Schachtanlagen Knesebeck

Bei einer Führung erfahren Sie alles über das Thema „Druck“.

© Tim Schenkel

Ausstellung in der Schachtanlagen Knesebeck

An Medien-Stationen erleben Sie Interviews mit Bergleuten.

© diedrehen.de

Hydrokompressorenturm der Schachtanlage Knesebeck

Der 47 Meter hohe Hydrokompressorenturm der Schachtanlage Knesebeck

© Stefan Sobotta

Das Zeughaus der Schachtanlage Knesebeck

Blick nach oben: die Waschkaue der Schachtanlage Knesebeck

© Stefan Sobotta

ÜBERSICHTSKARTE

 

KONTAKT

Schachtanlage Knesebeck
Knesebeck 1
37539 Bad Grund
Tel. 05327-2858
knesebeckschacht@t-online.de
www.knesebeckschacht.de

 

FÜHRUNGSZEITEN

Mai bis Oktober:
dienstags bis sonntags 11 und 14 Uhr
November - April:
sonntags 11, 14 Uhr
Unter-Tage-Tour „Eichelberger Wasserlauf“ nach Anmeldung

Presse

Im September ist die gemeinsame Aktion zur Ticket-Rabattierung in den Häusern im UNESCO-Welterbe im Harz gestartet – nun gibt es schöne Neuigkeiten: Ab sofort beteiligt sich neben dem Weltkulturerbe Rammelsberg, ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, Oberharzer Bergwerksmuseum, 19-Lachter-Stollen und der Schachtanlage Knesebeck auch die Grube Samson in Sankt Andreasberg an der Aktion.

Besucherin…

Aktuell

Ab 1. Dezember: 2Gplus-Regel

Bei einem Museumsbesuch im Weltkulturerbe Rammelsberg, dem Oberharzer Bergwerksmuseum und dem ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried gilt die 2Gplus-Regel. Für Ihren Besuch ist somit der Nachweis über eine vollständige Impfung (auf Papier oder digital) oder eine Genesenenbescheinigung sowie ein zertifizierter Testnachweis (PCR-Test nicht älter als 48h,…

START

Das Museumsgelände sollte festlich geschmückt werden – Glühwein, Leckereien, Musik und (kunst‑) handwerkliche Angebote die Gäste erfreuen. Leider kommt es anders: Das Oberharzer Bergwerksmuseum und die Tourist-Informationen Oberharz sagen die für den 27. und 28. November 2021 geplante „Weihnachtsschicht“ im Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld ab. Hintergrund der Veranstaltungsabsage ist die…

–Aktuelles

Im Rahmen des internationalen Kongresses „Industrielles Welterbe. Chance und Verantwortung“, der am 14. und 15. Oktober auf der UNESCO-Welterbestätte Industriekomplex Zeche Zollverein stattfand, unterzeichneten heute die sieben Welterbestätten der Industriekultur in Deutschland eine Verlautbarung.

Die sieben Welterbestätten der Industriekultur in Deutschland stehen in besondere Weise für die…

Presse

Goslar – Die deutsche Welterbefamilie war vom 12. bis 14. Oktober 2021 zu Gast beim UNESCO-Welterbe im Harz. Unter dem Motto „Welterbe nachhaltig gestalten“ setzten sich die Vertreterinnen und Vertreter der UNESCO-Welterbestätten in Vorträgen, Workshops und bei Führungen mit dem höchst aktuellen Thema der Nachhaltigkeit auseinander.

Sie kamen aus ganz Deutschland nach Goslar. Die über 100…

Presse

Am 9. Oktober 2021 hat die Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz ein neues touristisches Leitsystem für das UNESCO-Welterbe im Harz eröffnet. Die Weltererbe-Route im Harz verbindet ab sofort Sehenswürdigkeiten des Welterbes über das öffentliche Verkehrswegenetz für Autofahrer sowie Fußgänger und vermittelt Informationen zum UNESCO-Welterbe im Harz und zu den jeweiligen Welterbe-Standorten.

Zur…

Grafik UNESCO