Menuebild
Menü

News from the World Heritage in the Harz


Thank you for your understanding that we only publish our news in German. Accordingly, you will only find our latest news in German on this page.

On agreement, however, we would be pleased to supply you with English language texts.

Geländer Rammelsberg © Weltkulturerbe Rammelsberg, Foto: S. Sobotta

Das Weltkulturerbe Rammelsberg ruft alle Hobby- und Profifotografen erstmals zu einem Fotowettbewerb auf. Egal ob schwarz-weiß, bunt, Industriegebäude, Grubenbahn oder unter Tage. Dem fotografischen Auge sind keine Grenzen gesetzt.

Gesucht wird das schönste Motiv vom Rammelsberg, welches das Cover der Hausbroschüre für das Jahr 2025 schmückt. Als Preis gibt eine Führung durch den Rathstiefsten Stollen zu gewinnen.

Teilnahmebedingungen:

  • Einsendeschluss: 01.09.2024
  • Einreichungen: Pro Teilnehmer können bis zu drei Motive eingereicht werden. unter der Mailadresse: canbazer@rammelsberg.de
  • Wichtig: Es dürfen nur selbst fotografierte Bilder eingereicht werden. Sollten fremde Personen auf den Fotos zu sehen sein, vergewissern Sie sich, dass diese mit der Veröffentlichung einverstanden sind.
  • Benachrichtigung: Der/die Gewinner wird in der 38. Kalenderwoche benachrichtigt.

 

Wir freuen uns auf einzigartige Perspektiven und kreative Beiträge.

Der Rammelsberg ist ein einzigartiges Industriedenkmal und UNESCO-Welterbestätte, das seine Besucher mit auf eine Reise in die Welt des Bergbaus nimmt. Die beeindruckende Kombination aus historischen Gebäuden und Maschinen sowie die faszinierende Untertagewelt bieten unzählige Fotomotive für alle Liebhaber der Fotografie.

Weitere Informationen sind unter www.rammelsberg.de zu finden.

Welterbe im Harz App © Stiftung Welterbe im Harz

Du bist gerne in der Natur unterwegs, aber auch kulturinteressiert und deine Community feiert deine tollen Ausflugstipps und Fotos? Mehr erfahren.

Kinder © Welterbe im Harz, Foto Sobotta

Ausstellungen, Feiern, Führungen und Ferienangebote

Goslar – Der Sommer 2024 im Welterbe im Harz verspricht eine Fülle an spannenden Aktivitäten, eindrucksvollen Ausstellungen und unvergesslichen Erlebnissen für Besucher aller Altersgruppen. Von faszinierenden Sonderausstellungen und historischen Führungen bis hin zu familienfreundlichen Angeboten und festlichen Veranstaltungen – hier gibt es für jeden etwas zu entdecken.

Ausstellungen im Welterbe

Bis zum 20. Oktober 2024 lädt die Sonderausstellung »Galaktisches Goslar« im Goslarer Museum ein. Diese außergewöhnliche Ausstellung verknüpft Goslars Geschichte des 11. Jahrhunderts mit einem berühmten Film-Epos aus einer weit, weit entfernten Galaxie. Besucher können Technik-Decks mit Raumschiffen, Androiden und Läufern sowie Kommandobrücken von Korvetten erkunden und bekannte Filmfiguren in einer historisch-dramaturgischen Synopsis von Herrschaft und Aufstand erleben.

Das Museum und Besucherbergwerk Rammelsberg bietet ein breites Spektrum an Ausstellungen in drei Museumshäusern. Neben der Dauerausstellung zu den Themen Mensch, Natur und Technik gibt es drei Sonderausstellungen, die das Leben und Arbeiten der Rammelsberger Bergleute thematisieren. Interaktive Displays und historische Artefakte machen den Besuch zu einem facettenreichen Erlebnis für alle Altersgruppen.

Festliche Veranstaltungen

Der Sommer in Goslar ist nicht nur kulturell, sondern auch festlich geprägt. Ein Highlight ist das Schützen- und Volksfest in Goslar, das vom 28. Juni bis 7. Juli 2024 stattfindet. Dieses traditionelle Fest bietet eine Mischung aus Musik, Tanz, Fahrgeschäften und kulinarischen Genüssen.

Am 3. und 4. August 2024 können Besucher den Kunsthandwerkermarkt erkunden, der handgefertigte Waren und kreative Kunstwerke präsentiert. Vom 9. bis 11. August 2024 lädt das Vienenburger Seefest zu einem fröhlichen Beisammensein mit Live-Musik, Bootstouren und regionalen Köstlichkeiten ein.

In der Oberharzer Bergstadt Bad Grund wird das 500-jährige Jubiläum der Bergfreiheit gefeiert. Vom 14. bis 16. Juni 2024 erwartet die Besucher auf dem Marktplatz ein großes Fest mit einem umfangreichen Programm. Historische Vorführungen, Walking Acts und ein eigens gebrautes „500-Jahre-Bergfreiheitbier“ sorgen für eine festliche Atmosphäre.

Exklusive Führungen

Das Welterbe im Harz bietet eine Vielzahl an besonderen Führungen, die tiefere Einblicke in die Geschichte und Kultur der Region ermöglichen.

Die ganze PM als Download finden Sie hier

GMG Goslar Kaiserpfalz © Goslar Marketing GmbH Foto Stefan Schiefer

Neue Ticketangebote in Kaiserpfalz und Goslarer Museum

Ab sofort gilt: Dauerhaft freier Eintritt für alle Personen bis einschließlich 17 Jahren sowie alle Schüler:innen, Azubis, Studierende und Menschen mit Behinderung (ab einem Grad von 50 %).

 

Ermäßigter Eintritt für alle Personen, die staatliche Unterstützung beziehen und weitere Personengruppen.

Die genauen Preise lauten:

Kaiserpfalz Normalpreis: 7,50 €

Kaiserpfalz ermäßigt: 6,- €

Goslarer Museum Normalpreis: 4 €

Goslarer Museum ermäßigt: 3 €

Kombiticket Normalpreis: 10 €

Kombiticket ermäßigt: 7,50 €

Zusätzliche Rabatte für Gruppen sind möglich.

Flyer Führungen Oberharzer Wasserwirtschaft © Stiftung Welterbe im Harz

Auf einer Fläche von über 200 km2 erwartet Sie eine faszinierende Kulturlandschaft. Heute romantisch verträumt, sind dies die früheren Schauplätze eines harten Arbeitsalltags. Entdecken Sie die Themenvielfalt von Bergbau und Energieerzeugung über Architektur bis zum Wandel der Landschaft. Im Mittelalter begonnen, war die Oberharzer Wasserwirtschaft über Jahrhunderte die entscheidende Kraftquelle für den Oberharzer Bergbau. Auch nach 800 Jahren werden einzelne Bereiche noch immer zur Energieerzeugung genutzt und stehen damit ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Inmitten von Bergwiesen und Wäldern, auf malerischen Wanderwegen, schmalen Pfaden und uralten Bergwerken erschließt sich in der Oberharzer Wasserwirtschaft diese besondere Einheit aus Natur und Kultur. Entdecken Sie UNTER TAGE die verborgene Welt der Schächte, Stollen und Wasserläufe oder erkunden Sie ÜBER TAGE die Vielfalt an Gräben, Teichen und Dämmen, die über Jahrhunderte von Menschenhand geschaffen das Bild der Landschaft eindrucksvoll veränderten. Unsere zertifizierten Welterbe-Guides öffnen Ihnen das Tor zu den über und unter Tage verborgenen Schätzen des Welterbes

Den Flyer als Download finden Sie hier.

Glückauf und viel Vergnügen!

 

Schachtanlage Knesebeck © Stiftung Welterbe im Harz, Foto Sobotta

Die Schachtanlage Knesebeck ist Teil mehrerer Veranstaltungen im Rahmen der Feierlichkeiten zu 500 Jahre Bergfreiheit in Bad Grund. 

Herzog Heinrich der Jüngere verlieh am 16. Juni 1524 dem Ort Grund, welcher später zu Bad Grund wurde, die Bergfreiheit und erließ noch am selben Tag eine Bergordnung. Aus diesem Anlass gibt es 2024 zahlreiche besondere Veranstaltungen und Attraktionen. Einer der Veranstaltungsorte ist die Schachtanlage Knesebeck, wo es unterem anderem am 1. Mai ein großes Schachtfest geben wird. Am Achenbach-Schacht, dem ehemaligen Hauptförderschacht des ehemaligen Erzbergwerks Grund, wird es durch die Stiftung Welterbe im Harz eine besondere Führung geben. Anmelden kann man sich beim Oberharzer Bergwerksmuseum.  

Zu den Veranstaltungen rund um das Jubiläum gelangen Sie hier.

Glückauf und viel Vergnügen!

 

Ausstellung Peter Scheuch © Zinnfigurenmuseum Goslar

Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Ausstellung "Peter Scheuch - Im Rahmen der Kunst" noch bis Ende Mai im Zinnfigurenmuseum zu sehen sein. 

Peter Scheuch beeindruckt mit einem außergewöhnlichen Lebenswerk. Mehr als 40 Jahre Arbeit sind in das Hobby eingeflossen. Seine Lehre und seine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet lassen sich mit der eines Restaurators vergleichen.

Peter Scheuch schätzt die Arbeiten des deutschen Künstlers Carl Spitzweg (1808 – 1885). Viele Motive lassen sich daher auch in der Ausstellung finden. Seine Interpretationen dieser Werke sind eine besondere Art der Anerkennung des Künstlers. In den Werken von Carl Spitzweg lassen sich oft Egozentriker und Sonderlinge finden, die den Künstler als Chronist und Satiriker berühmt gemacht haben.

Es lassen sich nicht nur Motive von Spitzweg in den goldenen Rahmen finden, sondern auch nachgestellte Szenen aus dem Leben von Friedrich II. (1712 – 1786). Peter Scheuch ist besonders fasziniert von dem preußischen König und hat sich ganz dem persönlichen Studium des Lebens von Friedrich dem Großen verschrieben, der als wichtiger Vertreter des aufgeklärten Absolutismus galt.

 

 

Das Welterbe im Harz wünscht allen Besucher:innen, Kooperationspartner:innen und Freundinnen und Freunden des Welterbes schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Mit diesem Videogruß mit Ausschnitten aus den diesjährigen Weihnachtsmärkten am Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld, am Kloster Walkenried und am Weihnachtlichen Rammelsberg in Goslar bedanken wir uns herzlichst für das zurückliegende Jahr.

Mehr zum Welterbe im Harz gibt es hier zu entdecken: www.welterbeimharz.de

Bildmaterial Walkenried: Adventskonzert © Martin Diedrich; Weihnachtsmarkt Walkenried © Wir Walkenrieder e. V., M. Helbing Restliches Material: © Stiftung Welterbe im Harz

 

 

Das Welterbe mit der App erkunden © Stiftung Welterbe im Harz, Foto: Sobotta

Wer im Herbst gerne draußen durch die bunt gefärbten Blätter spaziert, dabei aber auch etwas über die Geschichte der beeindruckenden, von Menschenhand geschaffenen Kulturlandschaft in und um den Oberharz erfahren möchte, dem steht seit diesem Sommer die neue Welterbe im Harz App zur Verfügung.

Eine freundliche Stimme navigiert entlang spannender Routen, Audioguides vermitteln wissenswerte Facts über die einzigartigen Errungenschaften der Menschen im Welterbe im Harz.

Bis zum 31. Dezember 2023 können Entdecker:innen in der Welterbe-App an einem Gewinnspiel  teilnehmen.

Voraussetzung ist das Abzeichen des „Welterbe-Kenners“. Dieses können Nutzer:innen der Welterbe im Harz App durch eine Challenge erreichen, indem sie zehn vorgegebene Ausflugsziele im UNESCO-Welterbe im Harz besuchen. Die Auszeichnung wird per Mail von Outdoor Active an das jeweilige Nutzerkonto zugeschickt.

Teilnehmer:innen des Gewinnspiels können bis zum 31. Dezember 2023 die Bestätigungsmail an marketing@welterbeimharz.de senden. Unter den Einsendungen werden drei Gewinnerpakete verlost.

 

 

„MachMit! - Wir für´s Klima“ hieß es am 29. und 30. September 2023 im MachMit!-Haus und auf dem Marktplatz in Goslar. Bei einem Nachhaltigkeitsquiz konnte man an einem Gewinnspiel teilnehmen und Tickets für Führungen im Welterbe im Harz gewinnen.
Folgende Losnummern wurden nun gezogen: 09, 17, 22, 25, 28 und 101
Mit einem Foto der Losnummern bis zum 16.10.2023 unter marketing@welterbeimharz.de melden.

 

 

Kirchenruine Kloster Walkenried © Stiftung Welterbe im Harz, Foto: A. Behnk

Begleiten Sie uns auf einem geführten Spaziergang auf dem Kloster-Erkenntnisweg innerhalb des mittelalterlichen Klosterbezirks. Entdecken Sie die gotische Klosteranlage mit der beeindruckenden Kirchenruine und der vollständig erhaltenen Klausur sowie wichtige historische Gebäude aus nach-klösterlicher Zeit. Erfahren Sie mehr über Architektur und Geschichte der alten Drostei, des Hospitals, des Torhaus oder des herzoglichen Jagdschlosses. Weitere spannende Stationen der Ortsgeschichte erwarten Sie. Startpunkt des Rundgangs ist das Bronzemodell der Klosteranlage auf dem Klostervorplatz.


Die Führung dauert ungefähr 1,25 Stunden und kostet 10 € bzw. 8 € ermäßigt. Der anschließende Besuch des ZisterzienserMuseums ist im Preis inbegriffen. Eine Voranmeldung beim Besucherservice spätestens einen Tag vorher ist erforderlich: info@kloster-walkenried.de / 05525 9599064

Termine: 30. Juni-2. Juli, 7.-9. Juli, 14.-16. Juli, 21.-23. Juli, 28.-30. Juli, 4.-6. August, 11.-13. August, 18.-20. August, 25.-27. August, 1.-3. September, 8.-10. September, 15.-17. September, jeweils um 11 Uhr

 

CONTACT

For all visitor questions please contact the respective World Heritage museum or facility directly. You can find the contact details on the page for the respective location. For all other inquiries, please do not hesitate to contact the foundation.

Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz
Bergtal 19
38640 Goslar
Tel: 05321-750114
Fax: 05321-750130
info(at)welterbeimharz.de

Image UNESCO