Menuebild
Menü

Der Ottiliae-Schacht–

besichtigen Sie Europas ältestes eisernes Fördergerüst


Der Ottiliae-Schacht in Clausthal-Zellerfeld war von 1878 bis 1930 zentraler Förderschacht für Silber-, Blei- und Zinkerze in Clausthal. Das aus dieser Zeit stammende eiserne Fördergerüst von 1876 ist das älteste erhaltende seiner Art in Europa. Um weiter Energie aus der Oberharzer Wasserwirtschaft zu erzeugen, wurde 365 Meter unter Tage auf dem Ernst-August-Stollen ein Kavernenkraftwerk eingebaut. Bis 1980  erzeugten Turbinen Energie für die PREUSSAG-Werke in Bad Grund, Oker und am Rammelsberg. Das Baudenkmal Ottiliae-Schacht gehört seit 1985 mitsamt der bis 1993 rekonstruierten Tagesförderbahn zum Oberharzer  Bergwerksmuseum.

Der Ottiliae-Schacht ist ein Außenstandort des Oberharzer Bergwerksmuseums.

Die Ausstellung am Ottiliae-Schacht

Erfahren Sie am Ottiliae-Schacht mehr zur Erzförderung in Clausthal.

© Stefan Sobotta

Erwandern Sie den Ottiliae Schacht in Clausthal-Zellerfeld

Erwandern Sie den Ottiliae Schacht
bei Clausthal-Zellerfeld ...

© Stefan Sobotta

Mit der Tagesförderbahn zum Ottiliae-Schacht

... oder erleben Sie die Fahrt mit der historischen „Tagesförderbahn“ zum Ottiliae-Schacht.

© Stefan Sobotta

Das Stahlgerüst des Förderturms am Ottiliae-Schacht

Ein industriekulturelles Highlight:
Das eiserne Fördergerüst von 1876 ist das älteste erhaltende seiner Art in Europa.

© Stefan Sobotta

Ein besonderes Erlebnis:
Fahren Sie mit der historischen „Tagesförderbahn“
auf das Gelände am Ottiliae-Schacht.


Abfahrt: Haltestelle "Alter Bahnhof" am ZOB, Bahnhofstraße, Clausthal-Zellerfeld
Mai - August: sonntags und feiertags 11:00 und 14.30 Uhr
September - Oktober: sonntags und feiertags 11:00 und 14:30 Uhr

ÜBERSICHTSKARTE

KONTAKT

Oberharzer Bergwerksmuseum
Bornhardtstr. 16
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323-98950
info@bergwerksmuseum.de
www.bergwerksmuseum.de

 

ANFAHRT

Am Ottiliaeschacht
38678 Clausthal-Zellerfeld

Termine

Das ist los im Welterbe!

Mit dem Onlinekalender planen Sie schnell und komfortabel Ihren Besuch im UNESCO-Welterbe im Harz. So verpassen Sie keine Veranstaltung, Führung oder Tour.

Den Veranstaltungskalender für das zweite Halbjahr 2022 finden Sie als PDF-Download hier.

Downloads
Wasserkraft Erkenntnisweg

Erkunden Sie die Oberharzer Wasserwirtschaft

Der neue Welterbe-Erkenntnisweg „Wasserkraft – Früher und Heute“ in bzw. bei Sankt Andreasberg vermittelt entlang von Rehberger Graben, Hilfe-Gottes-Teich, Oderteich und Grube Samson exemplarisch die historische Bedeutung dieser Region.

Themen

Architektur & Siedlungswesen, Bergbau, Landschaftswandel, Energierzeugung 

Die Wechselwirkung von Erz und Mensch führten zu zahlreichen Spuren in der Kulturlandschaft Harz. Sie lassen sich vier Leitthemen zuordnen, die das UNESCO-Welterbe im Harz maßgeblich kennzeichnen.

Welterbe im Harz

Kulturelle Vielfalt inmitten atemberaubender Landschaft: das UNESCO-Welterbe im Harz

In der Welterbestätte Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft warten zahlreiche musealen Einrichtungen und Denkmale auf Ihren Besuch. Entdecken Sie diesen Schatz der Menschheit.

Unterwegs im Welterbe

Ihre persönliche Tour durch das Welterbe

Wandern, Radfahren, motorisierte Touren oder Führungen – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das UNESCO-Welterbe im Harz zu erkunden. Lassen Sie sich von den vielfältigen Angeboten inspirieren.

 

Highlight

Auftakt zu den Originalschauplätzen

Die Infozentren zur Welterbestätte Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft informieren Sie in einer spannenden Ausstellung über
das UNESCO-Welterbe im Harz und dessen touristischen Angebote.

Grafik UNESCO