Menuebild
Menü

Der 19-Lachter-Stollen –

ein spannendes Ziel für Ihren Ausflug


Der 19-Lachter-Stollen in Wildemann ist der einzige für Besucher zugängliche Wasserlösungsstollen des Harzes und führt Sie rund 500 Meter weit in den Berg hinein. Mit dem Bau wurde im 16. Jahrhundert begonnen. Der Stollen diente der Wasserableitung aus den höher gelegenen Gruben bei Zellerfeld und Clausthal. Das Schwerpunktthema „Tiefe“ wird hier sinnlich erlebbar: Ein beeindruckendes Kehrrad von neun Metern Durchmesser dreht sich und Sie blicken von einer Brücke aus über 260 Meter tief in den eindrucksvoll ausgeleuchteten Ernst-August-Schacht aus dem 19. Jahrhundert.

Im Zuge des Projekts TRAFO: HARZ|MUSEEN|WELTERBE - WELTKULTUR TRANSFORMIERT EINE REGION wurden Ausstellungsbereiche des 19-Lachter-Stollens aktualisiert. Einen ersten Eindruck von den neuen Ausstellungselementen erhalten Sie in den Videos unten oder buchen Sie direkt eine Führung.

Video 1: Im Überblick – Was ist die Markscheidekunst und wie lang ist ein Lachter? Finden Sie die Antworten… 
Video 2: Highlight – Atemberaubend – blicken Sie in den 261 Meter tiefen Ernst-August-Schacht!

Der Eingang zur Auststellung zum 19-Lachter-Stollen

In der Ausstellung wird die Funktionsweise eines Wasserlösungsstollens und vieles mehr erklärt.

© diedrehen.de

Führung für Besucher im 19-Lachter-Stollen

Der einzige für Besucher zugängliche Wasserlösungsstollen des Harzes lässt sich bei einer Führung entdecken.

© Stefan Sobotta

Führt 500 Meter weit in den Berg – der 19-Lachter-Stollen

Führt 500 Meter weit in den Berg – der 19-Lachter-Stollen

© Stefan Sobotta

Blick in den 260 Meter tiefen Ernst-August-Schacht

Blick in den 260 Meter tiefen Ernst-August-Schacht

© diedrehen.de

ÜBERSICHTSKARTE

 

KONTAKT

19-Lachter-Stollen
Im Sonnenglanz 18
38709 Wildemann
Tel. 05323-6628
besucherbergwerk@t-online.de
www.19-lachter-stollen.de

 

FÜHRUNGSZEITEN

Mai bis Oktober:
täglich 11, 14, 15:30 Uhr (ab 5 Pers.)
mittwochs 14 Uhr, ohne Anmeldung
November bis April:
eingeschränkte Führungszeiten
montags (außer Ferien/feiertags) Ruhetag

Presse

Am vergangenen Sonntag (Tag des offenen Denkmals / 12. September 2021) hat die Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz einen neuen Welterbe-Erkenntnisweg in und bei Sankt Andreasberg offiziell eröffnet. Mit Stationen entlang von Rehberger Graben, Hilfe-Gottes-Teich, Oderteich und Grube Samson vermittelt der neue Weg „Wasserkraft – Früher und Heute“ exemplarisch die Bedeutung der Oberharzer…

Aktuell

Bei einem Museumsbesuch im Weltkulturerbe Rammelsberg und dem Oberharzer Bergwerksmuseum - beide Häuser liegen im Landkreis Goslar - gelten die 3G-Regeln. Somit ist für Ihren Besuch der Nachweis über eine vollständige Impfung (auf Papier oder digital), eine Genesenenbescheinigung oder ein zertifizierter Testnachweis (PCR-Test nicht älter als 48h, PoC-Antigen-Test nicht älter als 24h) erforderlich.…

Aktuell

Vom künftigen Welterbe-Infozentrum in Goslar über Orte in der Altstadt bis hin zum Bergwerk Rammelsberg – der neue Welterbe-Shuttle vernetzt die UNESCO-Welterbestätte noch besser. Er ist ein Serviceangebot für alle Gosleraner und Gäste und nicht zuletzt bedeutender Beitrag zum nachhaltigen Tourismus.

Der Welterbe-Shuttle – zugleich Stadtbuslinie 809 – verbindet auf auf einer Route von 10…

Downloads

Zahlreiche Veranstaltungen locken auch in der zweiten Jahreshälfte in das UNESCO-Welterbe im Harz. Im aktuellen Veranstaltungskalender erhalten Sie einen Überblick.

Termine

Mit unserem neuen Terminkalender für das Welterbe im Harz planen Sie schnell und komfortabel Ihren Ausflug, Besuch oder Urlaub. So verpassen Sie keine Veranstaltung und stehen nicht mehr vor verschlossenen Türen. 

Grafik UNESCO