Menuebild
Menü

Der 19-Lachter-Stollen –

ein spannendes Ziel für Ihren Ausflug


Der 19-Lachter-Stollen in Wildemann ist der einzige für Besucher zugängliche Wasserlösungsstollen des Harzes und führt Sie rund 500 Meter weit in den Berg hinein. Mit dem Bau wurde im 16. Jahrhundert begonnen. Der Stollen diente der Wasserableitung aus den höher gelegenen Gruben bei Zellerfeld und Clausthal. Das Schwerpunktthema „Tiefe“ wird hier sinnlich erlebbar: Ein beeindruckendes Kehrrad von neun Metern Durchmesser dreht sich und Sie blicken von einer Brücke aus über 260 Meter tief in den eindrucksvoll ausgeleuchteten Ernst-August-Schacht aus dem 19. Jahrhundert.

Im Zuge des Projekts TRAFO: HARZ|MUSEEN|WELTERBE - WELTKULTUR TRANSFORMIERT EINE REGION wurden Ausstellungsbereiche des 19-Lachter-Stollens aktualisiert. Einen ersten Eindruck von den neuen Ausstellungselementen erhalten Sie in den Videos unten oder buchen Sie direkt eine Führung.

Video 1: Im Überblick – Was ist die Markscheidekunst und wie lang ist ein Lachter? Finden Sie die Antworten… 
Video 2: Highlight – Atemberaubend – blicken Sie in den 261 Meter tiefen Ernst-August-Schacht!

Der Eingang zur Auststellung zum 19-Lachter-Stollen

In der Ausstellung wird die Funktionsweise eines Wasserlösungsstollens und vieles mehr erklärt.

© didrehen.de

Führung für Besucher im 19-Lachter-Stollen

Der einzige für Besucher zugängliche Wasserlösungsstollen des Harzes lässt sich bei einer Führung entdecken.

© Stefan Sobotta

Führt 500 Meter weit in den Berg – der 19-Lachter-Stollen

Führt 500 Meter weit in den Berg – der 19-Lachter-Stollen

© Stefan Sobotta

Blick in den 260 Meter tiefen Ernst-August-Schacht

Blick in den 260 Meter tiefen Ernst-August-Schacht

ÜBERSICHTSKARTE

 

KONTAKT

19-Lachter-Stollen
Im Sonnenglanz 18
38709 Wildemann
Tel. 05323-6628
besucherbergwerk(at)t-online.de
www.19-lachter-stollen.de

 

FÜHRUNGSZEITEN

Mai bis Oktober:
täglich 11, 14, 15:30 Uhr (ab 5 Pers.)
mittwochs 14 Uhr, ohne Anmeldung
November bis April:
eingeschränkte Führungszeiten
montags (außer Ferien/feiertags) Ruhetag

Unterwegs

Wandern, Radfahren, motorisierte Touren oder Führungen – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das UNESCO-Welterbe im Harz zu erkunden.

Auf unserer Webseite finden Sie zahlreiche Vorschläge für Ihre Entdeckungstour – lassen Sie sich von der kulturellen Vielfalt und der atemberaubenden Landschaft dieser außergewöhnlichen Bergbauregion begeistern…

Empfehlung

Von Brigitte Moritz, mit Fotos von Günter Jentsch

Dieses auf Deutsch erschienene Buch widmet sich dem um 1300 entstandene bedeutsamen Bauschmuck des Kreuzgangs. Es ist beim Besucherservice des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried erhältlich.

Downloads

Die Angebote des Welterbes im Überblick

Mit der Informationsbroschüre können Sie auf eine erste Entdeckungsreise durch das UNESCO-Welterbe im Harz gehen.

Grafik UNESCO